unsere projekte

Die gemeinnützige Organisation HOME STREET HOME ry (nachfolgend HSH) leitet diverse Projekte in der Region Kwale County im Südosten Kenias. 
Die Projektleiter Viola und Salim sind direkt vor Ort tätig und kümmern sich um die Planung und Koordination der unterschiedlichen Hilfsprojekte.

Die Organisation ist auf Spendengelder sowie auf freiwillige Helfer angewiesen. 
Neben einheimischen Ehrenamtlichen, welche für eine tägliche Mahlzeit arbeiten, freuen wir uns über internationale Volontäre. 

Wir von HomeStreetHome - Switzerland unterstützen die Projekte von HSH finanziell und beratend. 
Zudem übernehmen wir die Vermittler-Rolle für freiwillige Helfer aus der Schweiz.

Nachfolgend eine Übersicht der grössten Projekte:


HSH cENTER

Das Hauptziel von HSH ist der Bau und anschließende Betrieb eines "Centers" in Makongeni. Ein Dorf-Zentrum, in welchem alle Willkommen sind! Ein Center, in welchem gelernt, geheilt & gelacht werden kann!

Zum Center gehören aktuell:
- Kalevala Trainingscenter für junge Frauen
- Gesundheits-Klinik

- Tagesstätte für Kinder mit Beeinträchtigung (NEU!)

- Spielgruppe & Spielplatz
- Bibliothek mit Nachhilfe-Unterricht & regelmässigen Workshops
- Hühnerhaus & Garten
- Küche, Büros, Sanitäre Anlagen

In Zukunft geplant:
- Open Hall für grössere Veranstaltungen & Workshops
- Krankenhaus mit Fokus auf Schwangerschaft & Geburt
- Frauenhaus (Rescue Center)

Auch wenn der Fokus auf der Unterstützung von Frauen & Kindern liegt, profitiert die ganze Gemeinde vom Angebot des Centers: Aufklärung, Bildung und Gesundheitsversorgung. 

Das HSH Daycare Center ist eine Tagesstätte für Kinder mit “speziellen Bedürfnissen”. Kinder ab 3 Monaten, welche an einer körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung leiden, erhalten hier Unterstützung. 

Eine sichere Umgebung für diese Kinder, in welcher sie Lernen und ihre Fähigkeiten verbessern können. Im Center erhalten sie, neben der kostenlosen Betreuung und Verpflegung, professionelle Unterstützung von Physio-, Ergo- und Sprachtherapeuten. 

Frühkindliche Bildung, Förderung von Stärken, Vertrauen und Selbstständigkeit sind für Kinder mit speziellen Bedürfnissen enorm wichtig. Sie bilden die Grundlage für die spätere Einschulung und somit für ihr weiteres Leben. 

 

Die Tagesstätte ermöglicht den Eltern, einer Arbeit nachzugehen und ihren Alltag zu bewältigen. Zudem wird die Bevölkerung sensibilisiert. Die lokalen Therapeuten werden durch internationale Studenten unterstützt, wodurch ein hilfreicher Ausstausch für beide Seiten entsteht.

Eröffnung im Juni 2023! Die Test-Phase ist super angelaufen - die Nachfrage ist riesig! >> Wir suchen dringend Projekt-Paten, welche das Day Care Center mit monatlichen Beiträgen (ab CHF 10.-- pro Monat) unterstützen möchten!

Aktuelles - Erweiterung Feeding Programme

ERNÄHRUNGSPROGRAMM - Kindergarten

2016 wurde ein Ernährungsprogramm für Kindergartenkinder ab 3 Jahren ins Leben gerufen. 

Viele der Kinder kommen aus abgelegenen Dörfern und müssen einen langen Fussmarsch bis zur Makongeni Primary School  zurücklegen - oft ohne Frühstück im Magen. 

Vor dem Schulstart wird den rund 200 Kindern nun täglich Haferbrei angeboten, sodass das Loch im Bauch gefüllt ist und die Kinder genug Energie haben, sich auf den Unterricht zu konzentrieren.

Neu: ERNÄHRUNGSPROGRAMM Primarschule  

Nach dem Volontär-Aufenthalt im Sommer 2023 hat sich Jan Isler dazu entschlossen das Ernährungsprogramm auszubauen. Das so wertvolle und wichtige Programm wird neu auf die angrenzende Primarschule in Makongeni ausgeweitet. Seit Februar 2024 erhalten auch die 800 PrimarschülerInnen täglich Porridge!


Grund: Nur die wenigsten Kinder erhalten 2 oder 3 Mahlzeiten am Tag - in der Regel müssen sie hungrig durch den Tag. So hilft ein gut gefüllter Becher Haferbrei sehr, um den Tag gestärkt zu starten, die Konzentration zu fördern und dadurch das Bildungs-Niveau zu verbessern!

Spendensammlung für die Finanzierung der laufenden Kosten läuft!
Spendenvermerk: "Ernährungsprogramm"

HSH center:

KRANKENSTATION

ERÖFFNUNG - FRÜHJAHR 2020

Im Frühjahr 2020 konnte eine kleine Health Clinic eröffnet werden. Hier können die gelernten Krankenschwestern Viola & Cecilia Notfälle und kleinere Verletzungen der Dorf-Bewohner behandeln. 

Dass das Bedürfnis nach einer guten Gesunheitsversorgung gross ist, zeigt der grosse Andrang: 40-60 PatientInnen von nah & fern besuchen die Klinik aktuell. 

Im Sommer 2023 konnte ein Anbau eröffnet werden, welcher neben Spitalbetten auch ein Hämoglobin- und ein Ultraschall-Gerät für weitergehende Untersuchungen beherbergt. 

Sanitäre Anlagen

1 von 2 TOILETTEN-HÄUSERN FERTIG

Nur eine von zwanzig Familien in Makongeni hat eine Art von Toilette in oder bei ihrem Haus. Die fehlende Sanitäre-Infrastruktur führt zu unhygienischen Zuständen und dadurch zu Krankheiten wie Cholera, Typhus und Durchfall. 


Zum Center gehören zwei Häusschen mit mehreren Toiletten und Duschen - eines davon befindet sich noch im Bau.

KÜCHE

ERÖFFNUNG - 2020 | VERGRÖSSERUNG 2022

Unser Koch Shaban sowie die Küchenhelferin Mauwa sorgen für das Wohl des Teams. 

Die lokalen Volontäre erhalten ihren Lohn in Form eines Frühstücks & Mittagessens. 

Zudem erhalten die Schülerinnen des Kalevala Training Centers seit 2022 ein warmes Mittagessen - eine grosse Erleichterung für die jungen Frauen, die andernfalls den ganzen Tag ohne Mahlzeit verbringen würden. 

Kalevala Trainings-Center

ERÖFFNUNG - SOMMER 2020

Das Trainings-Center richtet sich an junge Frauen zwischen 16 und 25 Jahren, welche sonst wenig Chancen auf eine Ausbildung hätten. Mädchen, die aufgrund von Armut, früher Schwangerschaft oder anderer Probleme die Grundschule nicht beenden – oder gar nicht erst besuchen konnten.

Kurse zur Friseurin, Näherin und im Bereich Informatik werden angeboten. 
Ziel ist es, jedes Jahr rund 200 Mädchen auszubilden. 

Alle Kurse wurden so organisiert, dass sie Teil des offiziellen Trainingsprogramms vom Staat sind und die Absolventen nach dem 3-Monatigen Kurs ein anerkanntes Diplom vorweisen können.  

Hilfe zur Selbsthilfe: Mit Bildung können wir den Mädchen den Start in eine bessere, unabhängige Zukunft ermöglichen. Sie erhalten die Grundsteine, um sich Selbstständig zu machen oder einen Job zu finden.

Das Gebäude konnte dank finanzieller Unterstützung des finnischen Schmuckherstellers «Kalevala Koru» errichtet werden und trägt deshalb den Namen «Kalevala Training Center». 

spielgruppe

Kleinkinder in Kenia sind oft schon früh auf sich allein gestellt – frühkindliche Förderung ist da leider selten… 

 

Doch seit Juni 21 besuchen rund dreissig 3-bis 5-Jährige täglich die HSH-Spielgruppe. Eine ausgebildete Betreuerin bereitet die Kids auf den Kindergarten vor: Sie lernen Zahlen, Buchstaben und englische Wörter - aber auch Kreativität und soziale Aspekte werden gefördert. 
Über das Porridge in der Pause freuen sich natürlich auch diese Kleinen.  

bibliothek

Die meisten Eltern können knapp die Schulgebühr für ihre Kinder stemmen, Geld für Schulbücher und Schreibzeug ist meistens nicht vorhanden. So teilen sich bis zu 8 Kinder 1 Schulbuch.

In der HSH Bibliothek haben alle Kinder die Möglichkeit, nach der Schule Hausaufgaben zu machen und zu lernen. Dies in einem geschützten Raum mit Licht und mit der Unterstützung von Lehrpersonen.

Schulmaterial und -bücher für alle Klassenstufen sind vorhanden; Romane und Sachbücher laden zudem die gesamte Gemeinde zum Lesen ein. 
In der Bibliothek finden regelmässig Workshops & Aufklärungs-Unterrichte statt. 


Hühner & Garten

Dank dem im Herbst 2022 errichteten Hühnerhaus sowie dem Garten, kann das Ziel der Selbstversorgung angestrebt werden. 

Das HSH-Center sowie die gesamte Dorfgemeinschaft lernt neues zum Thema Bepflanzung. Sie schaffen sich dadurch längerfristig Ernährungssicherheit und zusätzliche Einnahmequellen.


Laufende Projekte

ein zuhause für familien

Insbesondere während der Regenzeit verlieren viele Familien ihr Zuhause aufgrund von Stürmen. Sie hausen danach in einsturzgefährdeten Lehmhäusern oder Unterständen. 

HSH unterstützt mittellose Familien, insbesondere Alleinerziehende mit Kindern, in solchen Situationen. Mit der Hilfe von Spendengeldern bauen die Volontäre neue, stabile Unterkünfte für die Familien.



HSH Trust - Patenkinder

Über 100 Kinder werden durch europäische Paten unterstützt. Die Schulgebühr wird übernommen, zudem erhält das Patenkind und seine Familie weitere Unterstützung für Schulmaterial, Lebensmittel, Kleidung, Medizin, etc. 

Durch die Bildung wird der Grundstein für ein Leben mit  Chancen und Ausbildungsmöglichkeiten gelegt. Ein Schritt in eine bessere Zukunft für die Kinder Kenias! 



 Workshops & Frauenrechte

HSH setzt sich für die Rechte und Aufklärung der Frauen ein: 
- In regelmässig stattfindenden "Baby-Showers" werden frischgebackene Mütter zum Thema Schwangerschaft und den Umgang mit Neugeborenen sensibilisiert. 
- In der Klinik gibts Beratung zum Thema Familienplanung, Verhütung und Selbstbestimmung.
- Frauen, die Opfer von Gewalt oder Vergewaltigung wurden, erhalten Zuflucht und rechtliche Unterstützung. 

.



Girls-Class | Aufklärung

HSH  besucht Schulen in abgelegenen Gebieten und übernimmt die oft fehlende Aufklärung der Schüler zum Thema Sexualität und Verhütung. 

In der HSH Girls Class erhalten Mädchen & Jungs wichtiges Grundwissen zum Thema Menstruation, Schwangerschaft, Genital-Verstümmelung, Frauenrechte, etc. 


Menstruation z.B. ist in Kenia ein grosses Tabu-Thema. Die jungen Mädchen sind verunsichert über die Veränderungen in ihrem Körper. Viele bleiben während der Periode zu Hause und verpassen dadurch unzählige Schulstunden. Da alte Kleider oder Palmblätter anstelle von Damen-Binden benutzt werden, verteilt HSH Sets mit  wiederverwendbaren Hygiene-Binden, Perioden-Cups,  Seife usw.


Hilfe für Kinder in Not

In Zusammenarbeit mit dem "Office of Child Affairs" unterstützt HSH Kinder im Kwale County, die Opfer von Gewalt wurden, zur Kinderheirat gezwungen wurden oder schwanger sind. Ein neues Zuhause oder eine Pflegefamilie wird gesucht. 

Auch Kinder die vernachlässigt wirken oder medizinische Versorgung benötigen, werden regelmäßig besucht und mit dem Nötigsten versorgt. Möglich ist beispielsweise ein monatliches Hilfspaketen mit Kleidern, Nahrung, Hygiene-Artikeln, Medikamenten, etc. 

wasser-projekt

80% der Krankheiten in Entwicklungsländern kommen von verunreinigtem Wasser. Auch in Makongeni war dies ein grosses Problem:

Der nächste Zugang zu Trinkwasser war kilometerweit weg. In der Schule gab es nur Salzwasser - den Kindern blieb keine andere Wahl, als dieses zu trinken. Im März 2016 hat HSH Frischwasser-Leitungen zur Schule gelegt, um die rund 1'000 Schüler mit sauberem Trinkwasser zu versorgen.

Im Dorf ist die Wasserknappheit und -verschmutzung noch immer ein akutes Thema - Projekt dazu in Planung! 

Einblick in diverse Projekte

Ernährungsprogramm

Ernährungsprogramm

 
Ernährungsprogramm 


Alles in Handarbeit

Volontär-Arbeit

 
Volontär-Arbeit


Volontär-Arbeit

Patenkinder

Workshops

Workshops

Unterstützung von Familien in Not

Unterstützung von Familien & Kindern

Bau-Phase Day Care Center  2021 - 2023